item1
logoclavem


2. September 2017
 

Gedanken zum Tag

 

 

"Die Kürze ist die Schwester des Talents." Anton Tschechow

 


10. Juli 2017
 

Gedanken zum Tag

 

 

"Habe niemals Angst, Fragen zu stellen. Und misstraue jedem, der keine Fragen zulässt. JAMES RANDI

 


8. Juli 2017
 

Gedanken zum Tag

 

 

"Jeder Eindruck, den man macht, schafft Feinde. Um populär zu bleiben, muss man mittelmässig sein." OSCAR WILDE

 


11.05.2017
 

Themennummer der Schweizerischen Zeitschrift für Kriminologie (SZK 1/2017): Freiheitsentzug in der Schweiz – aktuelle Herausforderungen

 

 



Inhaltsverzeichnis SZK 01/2017

Vorwort, S. 3: Benjamin F. Brägger / Avant-propos, S. 4: Benjamin F. Brägger

Forschung – Recherche

Ansätze zu einer völkerrechts- und verfassungskonformen Ausgestaltung der Untersuchungshaft, S. 5: Jörg Künzli

Einleitung Lebensende im Gefängnis – Rechtlicher Kontext, Institutionen und Akteure, S. 18: Marina Richter, Ueli Hostettler, Nicolas Queloz

Chronik eines angekündigten Todes: Trajektorien und Logiken am Lebensende im Schweizer Justizvollzug, S. 21: Marina Richter, Ueli Hostettler, Irene Marti

Vieillir et mourir en prison. La politique pénale doit changer!, S. 31: Nicolas Queloz

Qualitätssicherung, Risikoorientierung und Resozialisierung im Sanktionenvollzug, S. 39: Barbara Rohner, Pascal Muriset, Daniel Treuthardt, Hans-Jürg Patzen

L’exécution des peines et des mesures orientée vers les risques en Suisse romande, point de vue d’un psychiatre forensique, S. 50: Philippe Delacrausaz

Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden im schweizerischen Justizvollzug: aktuelle Situation und künftige Herausforderungen, S. 58: Regine Schneeberger, Stephanie Zahnd

Formation et formation continue du personnel du domaine des privations de liberté en Suisse: situation actuelle et défis futurs, S. 70: Regine Schneeberger, Stephanie Zahnd

Lücken und Tücken der Deckung der Sozialversicherung und Sozialhilfe im Freiheitsentzug, S. 74: Stefan Keller

Auswirkungen der neuen strafrechtlichen Landesverweisung auf den Sanktionenvollzug, S. 86: Benjamin F. Brägger


News

Gesundheitskosten im Sanktionenvollzug – Projekt zur Entlastung der Vollzugskosten im Amt für Justizvollzug (JUV) des Kantons Zürich, S. 94: Jörg Haase, Christine Schori Abt


Rezension, S. 96>



 


13. Februar 2017
 

Gedanken zum Tag

 

 

"Denken, man weiss es, braucht Zeit. Zeit aber ist - heute jedenfalls - Geld. Doch will das Geld nicht, dass gedacht wird." KURT MARTI

 


8. Februar 2017
 

Gedanken zum Tag

 

 

"Gesetze sind wie Spinnweben, die kleine Fliegen fangen, aber Wespen und Hornissen entkommen lassen." JONATHAN SWIFT

 


21. Juni 2016
 

Gedanken zum Tag

 

 

"To live outside the law, you must be honest." Bob Dylon

 


17. Juni 2016
 

Gedanken zum Tag

 

 

"Wer sich zu gross fühlt, um kleine Aufgaben zu erfüllen, ist zu klein, um mit grossen Aufgaben betraut zu werden." Jaques Tati

 


05.02.2014
 

Das schweizerische Vollzugslexikon

 

Foto

 

Das Schweizerische Vollzugslexikon arbeitet in alphabetischer Weise die rund 150 wichtigsten Begriffe des Schweizerischen Freiheitsentzugs systematisch und konzise auf. Der Begriff des Schweizerischen Freiheitsentzugs wird dabei weit gefasst und umfasst namentlich die Bereiche der strafprozessualen Inhaftierungsformen, des Straf- und Massnahmenvollzugs, die Grundbegriffe des Sanktionensystems, des Rechts der Vollstreckung der Sanktionen, namentlich der sog. freiheitsentziehenden Sanktionen, der Organisation der schweizerischen Vollzugslandschaft und auch der sog. Administrativhaft.
Es geht darum, im komplexen Themenkreis des schweizerischen Vollzugsrechts schnell erste konkrete Antworten zu einer bestimmten Fragestellung zu erhalten. Bei Bedarf findet der Leser weiterführende Literatur und Rechtsprechungsverweise in den speziell aufgeführten Bereichen (Kästchen im Text). Zudem wird auf die internationalen und nationalen Rechtsgrundlagen zum behandelten Begriff hingewiesen. Das Schweizerische Vollzugslexikon soll Fachleuten im Bereich des Freiheitsentzuges, Rechtsanwälten, den Gerichten und den Verwaltungen wie auch dem interessierten Laien einen raschen und unkomplizierten Zugriff zu den einzelnen Stickworten ermöglichen. Ein Schlagwortverzeichnis mit zusätzlichen Verweisen auf die Stichworte soll den Zugriff noch einfacher machen.Konkordanztabellen mit den Stichworten in den drei Landessprachen machen das vorliegende Nachschlagewerk insbesondere auch für italienisch- oder französischsprachige Leser zugänglich.

Das Buch kann unter folgendem Link bestellt werden:

http://www.helbing.ch/­detail/­ISBN-9783719033385/­Schweizerisches-Vollzugslexikon

 


21.02.2013
 

Die Wahl ... - Gedanken zum Leben

 

 

"JEDEN AUGENBLICK HABEN WIR DIE WAHL,
RECHT HABEN ODER
GLÜCKLICH SEIN ZU WOLLEN.

BEIDES ZUSAMMEN GEHT NICHT."

Marshall B. Rosenberg

 


21.09.2011
 

Neu im Stämpfli-Verlag: Tafeln zum schweizerischen Freiheitsentzug und Sanktionensystem

 

Foto

 

In der Schweiz sind nach wie vor die Kantone für den Freiheitsentzug zuständig. Demzufolge gibt es in unserem Land bis heute keine einheitliche Gesetzgebung auf diesem Rechtsgebiet. Die neu vorliegenden Tafeln zum schweizerischen Freiheitsentzug versuchen deshalb, das auf den verschiedensten nationalen wie internationalen hierarchischen Ebenen normierte Recht zum Freiheitsentzug übersichtlich darzustellen und somit einfacher zugänglich zu machen.
Das Werk ist in drei Teile gegliedert. Nach einer kurzen Einführung ins Strafrecht im Allgemeinen und ins Recht des Freiheitsentzuges im Besonderen werden an Hand von Schemen und Schaubildern ausführlich die rechtlichen Grundlagen zum schweizerischen Freiheitsentzug und zum aktuellen Sanktionensystem erläutert.
Die vorliegende Publikation richtet sich in erster Linie an Praktiker und Studierende, welche sich rasch in die Materie des Freiheitsentzuges einarbeiten oder sich einen Kurzüberblick verschaffen wollen. Sie ist jedoch auch für interessierte Laien geeignet, denn sie erklärt in kurzer, prägnanter und anschaulicher sowie auch leicht verständlicher Art und Weise die wesentlichen Punkte der Untersuchungs- und Sicherheitshaft wie auch des Straf- und Massnahmenvollzuges.

Das Buch kann unter folgdendem Link bestellt werden:

http://www.buchstaempfli.ch/­go/­24ECCT611IU4FPSGZA67DIH9OGOYUER7?action=ProdDetails&product_uuid=YV0IZG1Z64IPDRB4EKD5A2ZJCFT7VNYC&fromAdvancedSearchResults=1

 


25. Februar 2011
 

Einige kritische Gedanken zum heutigen Freiheitsentzug in der Schweiz: publiziert in der SZK 1/2011 S. 23 ff.

 

 

Zusammenfassung:

Der schweizerische Freiheitsentzug muss nach wie vor keinen Vergleich mit anderen Ländern scheuen. Die Insassen der schweizerischen Gefängnisse werden generell vorbildlich und auch menschlich behandelt. Zudem führen die Mehrheit der Kantone Programme, Pilotprojekte oder forensische Therapien durch, welche auf die Rückfallsverminderung und auch die soziale Wiedereingliederung der Gefangenen fokussiert sind.

Die Überbelegung nimmt jedoch auch in schweizerischen Anstalten zu. Zudem sind die finanziellen Mittel für den Strafvollzug nicht immer den realen Bedürfnissen angepasst. Geeignete therapeutische Vollzugsplätze mit hohem Sicherheitsstandard, welche die immer grössere Zahl von Insassen im Massnahmenvollzug aufnehmen können, sind nur in sehr geringer Zahl vorhanden. Die sog. neue Kriminalpolitik stellt den gesetzlich verankerten Resozialisierungsauftrag in Frage und plädiert für mehr Härte und Abschreckung im Strafvollzug.

Der Beitrag in der SZK 1/2011 führt anhand von 9 Thesen die aktuellen Probleme des schweizerischen Freiheitsentzuges auf und mahnt eindrücklich, die heutigen Maximen der Menschlichkeit und der Wiedereingliederung weiter zu verfolgen.

http://www.szk.recht.ch

 


14. April 2011
 

Gefängnismedizin in der Schweiz - Eine Analyse des bestehenden rechtlichen Rahmens: publiziert im Jusletter vom 11. April 2011

 

 

Zusammenfassung:

Die medizinische Versorgung unter Haftbedingungen stellt für alle Länder des Europarates und somit auch für die Schweiz eine grosse Herausforderung dar. Unser föderaler Staatsaufbau weist sowohl die Zuständigkeit im Bereich der Vollstreckung und des Vollzuges der strafrechtlichen Sanktionen als auch für das öffentliche Gesundheitswesen den Kantonen zu. Dadurch wird die Vollzugsmedizin in unserem Lande zu einem Buch mit 7 Siegeln. Der Beitrag zur schweizerischen Gefängnismedizin versucht mittels einer detaillierten Analyse des rechtlichen Rahmens zu einer Klärung beizutragen und somit den über diesem Fachgebiet liegenden enigmatischen Schleier zu lüften.


http://jusletter.weblaw.ch/­article/­de/­_9186?lang=de


 


15. Februar 2011
 

Gedanken zum Tag:

 

 

Die Seele nährt sich von dem, woran sie sich freut.

Augustinus

 

CLAVEM GmbH | Industriestrasse 37 | CH-3178 Bösingen | Tel. +41 31 740 97 63, | info@clavem.ch | www.clavem.ch

Expertise und Beratung im Freiheitsentzug | Expertise et conseil dans le domaine pénitentiaire

Anmeldung